6 Tipps für einen besseren Smoothie

6 Tipps für einen besseren Smoothie

Sonntag, 8. Oktober 2017 | manuka

Cremigkeit ohne Sahne

Für mehr Cremigkeit und eine dickflüssigere Konsistenz fügen Sie gefrorenen Bananen, Avocado, frischer Kokosnuss oder Nüssen hinzu (siehe unten); Rohe Nüsse oder Nussbutter (Mandel, Cashew, Walnuss, Haselnuss) sind sehr nahrhaft und können ebenfalls einen Smoothie verwandeln (über Nacht rohe Nüsse in Wasser einweichen, um sie weicher und bekömmlicher zu machen).

Milch austauschen

Manche Leute benutzen gerne Milch in ihren Smoothies. Wenn Sie es nicht können oder wollen, ist stattdessen Kokosnusswasser oder Nussmilch wie Mandelmilch eine gute Alternative. Nussmilch ist heutzutage überall zu kaufen oder auch überraschend einfach zu machen!

Wasser ist am besten

Es gibt wirklich keine Notwendigkeit andere Flüssigkeiten zu benutzen, abgesehen von ein bisschen Wasser - eine gute Mischung aus frischen Zutaten gibt den ganzen Geschmack und die cremige Konsistenz, die Sie wollen, ohne Milch oder Säfte.

Fügen Sie einen Vitamin-Boost hinzu

Gemüse und Kräuter zu Ihrem Smoothie hinzuzufügen ist eine gute Möglichkeit, Ihren Smoothie gesünder und nahrhafter zu machen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie eine Mahlzeit mit einem Smoothie ersetzen.

Hier sind einige Lebensmittel, die Sie Ihrem Smoothie für eine Extraportion Vitamine hinzufügen können:

Vitamin A: Cayennepfeffer, Papaya, Petersilie, Himbeeren, Safran
Vitamin B6: Kichererbsen
Vitamin C: Brokkoli, Paprika, Papaya, Kiwi, Melone
Vitamin E: Mandeln, Sonnenblumenkerne, Haselnüsse
Beta-Carotin: Karotten, Spinat, Süßkartoffel
Folsäure: Linsen, schwarze Bohnen
Kalzium: Milchprodukte, Grünkohl, Chinakohl
Vitamin K: Grünkohl, Spinat, Kohlrabi, Petersilie, Rosenkohl, Brokkoli
Thiamin: Petersilie, dunkelgrünes Blattgemüse, Linsen
Riboflavin: Milch, Spinat, Seetang, Petersilie, Himbeeren
Niacin: Erdnüsse, Petersilie
Folat: Steckrübe, Spinat
Lycopin: Wassermelone
Lysin: Nüsse, Hülsenfrüchte
Magnesium: Weizenkleie, Mandeln, Cashewnüsse, Spinat
Kalium: Rote Beete

Frische Kräuter wie Minze, Petersilie oder Basilikum geben auch eine schöne Frische und ergänzen süße und herzhafte Kombinationen besonders gut (Gurke, Erdbeere und Minze ist unser aktueller Favorit).

Mehr Volumen schaffen

Gurke, Wassermelone, Eisbergsalat und gefrorene Trauben fügen viel Flüssigkeit zu Ihrem Smoothie, ohne einen aufdringlichen Geschmack zu haben. Für mehr Volumen, können Sie Ihrem Smoothie auch einen Teelöffel Chia-Samen vor dem Mischen hinzufügen; Chia ist zudem reich an Protein und guten Fetten.

Natürliche Süße

Wenn Ihr Smoothie einen Hauch von Süße braucht, versuchen Sie einen Löffel MGO™ Manuka-Honig. Honig ist besser in Bezug auf den Glykämischen Index (GI) im Vergleich zu Zucker, und Sie erhalten auch noch andere Vorteile.


Schauen Sie sich unser "Tipps und Tricks" Video an über die Verwendung von Manuka-Honig in Ihrem Smoothie.